CHRISTOPH R. AERNI

Nach einer vierjährigen Bildhauerlehre arbeitete er von 1974 bis 1979 als angestellter Bildhauer und frönte in der Freizeit seiner Passion dem Malen.

Schon ab 1970 wurden Christoph R. Aernis Werke an unzähligen Einzelausstellungen in der ganzen Schweiz gezeigt.
Auch im Ausland waren seine Werke zu sehen, so etwa in der Gallery Art 54 in New York, im Konrad-Adenauer-Haus in Bonn oder im Centre de Congrès in Monte Carlo.

Auf seinen unzähligen Reisen in die ganze Welt sammelte er Eindrücke und bringt diese in seinen Werken wieder zum Ausdruck.

Die Vielseitigkeit Christoph R. Aernis überrascht immer wieder. Die Motive, das Licht und die Tiefe in seinen Bildern bleiben einmalig und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.